SUV NEUZULASSUNGEN JUNI 2024 : VW RäUMT GEWALTIG AB

Im Juni dominiert VW den SUV-Markt mit gleich vier Modellen. Insgesamt legen die SUV-Neuzulassungen erneut zu.

Nach einer leichten Delle im Mai legte der deutsche Neuwagen-Markt im Juni kräftig zu. Mit 297.329 Pkw-Neuzulassungen stieg diese Zahl im Vergleich zum Juni 2023 um 6,1 Prozent. Der starke Zuwachs gegenüber dem Mai 2024 ist auch kalendarisch begründet: Im Vormonat gab es mehrere gesetzliche Feiertage, in denen die Zulassungsstellen geschlossen blieben. Die SUV gewannen 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und konnten ihren Marktanteil im Vergleich zum Mai erneut steigern: 119.822 neue SUV und Geländewagen kamen im Juni auf deutsche Straßen; der Marktanteil klettert damit auf 40,3 Prozent.

SUV-Neuzulassungen Juni 2024

Mehr noch als im Vormonat präsentiert sich der Volkswagen-Konzern als Dominator. Vier der fünf meistverkauften SUV kommen von VW, der Cupra Formentor auf Platz 3 stammt ebenfalls aus dem Konzern. Zwei Modelle sind dabei besonders eindrucksvoll: Der VW T-Roc mit stolzen 9.464 Neuzulassungen (Platz 1) sowie der Taigo, der mit einem Zuwachs von über 80 Prozent auf den vierten Platz vorfahren konnte.

Für das noch vor wenigen Monaten von Erfolg verwöhnte Tesla Model Y war der Juni dagegen erneut schwach. Das Model Y brachte es lediglich auf Platz 8. Das überrascht ein wenig, denn Tesla hatte die Baureihe im Juni mit einem kräftigen Preisnachlass von 6.000 Euro angeboten – so günstig gab es den Elektro-SUV noch nie. Dafür gibt es am Ende der Zulassungstabelle einen Neuzugang: Der chinesische Elektro-SUV XPeng G9 trägt sich mit 14 Neuzulassungen erstmals in der KBA-Neuzulassungs-Tabelle ein.

Der Vergleich zum Vorjahr bei den Gewinnen und Verlusten: Hier betrachten wir Modelle mit Marktrelevanz, also mindestens 1.000 Neuzulassungen im Monat. Hier fallen der VW ID.4 mit einem Minus von 64,5 Prozent und der Hyundai Kona mit einem Rückgang von 57,9 Prozent auf. Den dritthöchsten Verlust gegenüber dem Vorjahresmonat verzeichnet der Mercedes GLA: minus 48,7 Prozent. Die Gewinner bei den Volumenmodellen: Toyota C-HR (+ 109 %), Skoda Karoq (+ 90 %) und VW Taigo (+ 80 %).

Der an dieser Stelle übliche abschließende Blick geht auf die Elektriker unter den SUV. Hier kann sich das Tesla Model Y trotz Verlusten auf den ersten Platz vordrängeln. Mit 3.346 Neuzulassungen überholt er den Skoda Enyaq, der es mit 2.318 Neuzulassungen auf Platz 2 schafft. Dritter Platz bei den Elektro-SUV: der VW ID.4 mit 1.828 Neuzulassungen. Die Top 50 der meistverkauften SUV im Juni 2024 zeigen wir in der Bildergalerie, die Top-20-SUV im ersten Halbjahr in der Tabelle oben.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

2024-07-08T10:07:49Z dg43tfdfdgfd