Auto-News

Trending:


Ich bin den neuen 55.000 US-Dollar teuren Nissan Z gefahren, und er wird seinem Ruf als kultiger Sportwagen gerecht


Ein Schiff wird kommen: Nio EL8 - komfortables Wohnzimmer auf Rädern

Mit dem EL8 bringt Nio nun sein größtes SUV nach Kontinentaleuropa. Der elektrische Siebensitzer soll besonders bequem sein und zugleich mit kolossalen Fahrleistungen BMW und Tesla Konkurrenz machen. In einer Disziplin wird der Chinese jedenfalls kaum zu schlagen sein.


E-Autos: Hersteller arbeiten an Lösungen für den schnellen Reifenverschleiß

E-Autos erzielen immer höhere Reichweiten – und das nicht nur dank verbesserter Akkus. Auch die Reifenhersteller treiben die Entwicklung voran. Die Reifenmesse "Tire Cologne" in Köln zeigt, wie innovative Reifen die Effizienz von Elektroautos revolutionieren.


Die tollsten Supersportwagen, die nie in Produktion gingen

Einige schaffen es aus Mangel an Investitionen nicht, während andere aufgrund von Mängeln beim Styling oder der Technik zum Scheitern verurteilt sind.


Der neue VW Golf R (2024): Das Facelift im Vorab-Test

Geliftetes Topmodell im Camo-Look schon gefahren. Ist er wirklich besser geworden?


Verkehr: Neue Pflicht für Autofahrer! Diese Box muss in jedem Wagen sein

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer auf so einiges achten. Ab Juli 2024 gibt es sogar noch eine weitere Neuheit rund um den Wagen.


Nach dem Fiat Grande Panda kommt der Giga Panda mit 7 Sitzen

Unser Rendering erweckt das Modell mit langem Radstand zum Leben


Sieht aus wie der alte Bulli: VW bringt T8 als Verbrenner, Hybrid & Elektro

Volkswagen Nutzfahrzeuge stellt die neueste Generation seines ikonischen Transporters vor. Mit modernem Design und einer Vielzahl von Modellvarianten knüpft er nahtlos an den traditionsreichen VW-Bulli an.


Der neue BMW 5er Touring Highlights

Der BMW 5er Touring, Inbegriff für Fahrfreude, sportliche Eleganz und moderne Funktionalität im Premium-Segment der oberen Mittelklasse, startet in eine neue Ära. Sportlichkeit, Vielseitigkeit und Raumkomfort machen den neuen BMW 5er Touring zu einem kultivierten Multitalent für den Alltagsverkehr und auf Reisen. Dynamisch gestreckte Proportionen und großzügig gestaltete Flächen prägen das Exterieur des neuen BMW 5er Touring. Die charakterstarke Front zeigt eine moderne Interpretation der markentypischen Merkmale Doppelscheinwerfer und BMW Niere. Je zwei nahezu vertikale LED-Elemente dienen als Fahrtrichtungsanzeiger und Tagfahrlicht. Im Mittelpunkt der progressiven, fahrerorientierten Cockpitgestaltung steht das BMW Curved Display. Sein 12,3 Zoll großes Information Display und das Control Display mit einer Bildschirmdiagonale von 14,9 Zoll bilden einen volldigitalen Anzeigenverbund. Zum modernen Premium-Ambiente im Interieur tragen außerdem die neuen serienmäßigen Sportsitze, das jetzt im unteren Bereich abgeflachte Lenkrad und die optionale BMW Interaction Bar bei.


Der neue Volkskwagen Tiguan - Mittelklasse mit Oberklasse-Technologien

Das neue digitale Cockpit im hochwertigen Tiguan-Interieur ist konsequent selbsterklärend bedienbar. Ebenfalls neu ist der Sprachassistent IDA. Mit ihm lassen sich zahllose Fahrzeug- und Infotainmentfunktionen per natürlicher Sprache bedienen. Darüber hinaus beantwortet IDA Fragen zu allen erdenklichen Gebieten. Dazu greift das System auf Online-Datenbanken und erstmals auf die künstliche Intelligenz des Chatbots „ChatGPT“ zu. Weiterentwickelt wurden die Assistenzsysteme: Die neuesten Parkassistenten ermöglichen erstmals im Tiguan das vollautomatische Ein- und Ausparken über eine Strecke von bis zu 50 Metern (Memory-Funktion) und das fernbedienten Parken per Smartphone. Ein neues adaptives Fahrwerk („DCC Pro“) perfektioniert den Komfort und die Dynamik. Aus dem Oberklasse-Modell Touareg wurden neue Features wie eine pneumatische Massagefunktion für die Vordersitze und die ebenfalls neuen „IQ.LIGHT HD-Matrix-Scheinwerfer“ abgeleitet.


Weltweiter Vergleich - Studie zeigt, wie viele Fahrer von Elektroautos wieder eines kaufen würden

Ein weltweiter Vergleich zeigt, wie viele Käuferinnen und Käufer von E-Autos mit ihrem Wagen zufrieden sind und nochmal ein E-Auto kaufen würden. Die Zahl ist relativ niedrig - nicht nur im angeblich so Elektro-skeptischen Deutschland. Besonders ein Land überrascht.


Neues E-Auto kostet nur rund 12.000 Euro: Und kommt bis zu 500 Kilometer weit

Ein günstiger Stromer vom chinesischen Hersteller BYD könnte seinen Weg auch auf deutsche Straßen finden. In seinem Heimatland kostet der Kleinwagen nur so viel wie hierzulande ein gebrauchter VW e-Up!


Der neue Porsche Macan setzt Maßstäbe

Es ist diese Linie. Nur ein Strich auf dem Papier. Und doch ein Manifest. Die coupéhafte Dachlinie des Macan und das markante Heck mit seiner Porsche-typischen Form zitieren die unverwechselbar straffe Flyline des 911. Diesmal allerdings nicht als bloße Reminiszenz an die Ikone. Vielmehr ist die Form mitsamt dem Heckspoiler eine wegweisende Innovation im rein elektrischen SUV-Segment. „Die aktiven Aerodynamik-Elemente zahlen alle signifikant auf die Reichweite ein“, sagt Aerodynamiker Thomas Wiegand. „Wir haben einen automatisch ausfahrenden Heckspoiler, aktive Kühlklappen an den vorderen Lufteinlässen und flexible Abdeckungen am Unterboden.“ Im Windkanal in Weissach, unter einem Dach mit der Designabteilung Style Porsche, wird die Stromlinie des komplett neu entwickelten Macan sichtbar. Er ist der erste Porsche auf Basis der gemeinsam mit Audi ­kreierten Premium Platform Electric (PPE). Diese Plattform profitiert von den Synergien in der Entwicklung, ist aber gleichzeitig hochflexibel und ermöglicht es Porsche dadurch, eigene technische und markenspezifische Ansprüche umzusetzen. Die vollständige Elektrifizierung der volumen­starken Baureihe bildet einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu dem Ziel, im Jahr 2030 mehr als 80 Prozent der Neufahrzeuge vollelektrisch auszuliefern – abhängig von der Nachfrage und der Entwicklung der Elektro­mobilität in den Weltregionen.


Immer mehr Elektronik - Die Oldtimer von morgen bekommen ein erhebliches Ersatzteil-Problem

Young- und Oldtimer stehen hoch im Kurs. Viele schrauben gerne am eigenen Klassiker herum. Doch die Gefahr von Billigkomponenten und minderwertigen Ersatzteilen wird zum Problem - und die Hersteller müssen mehr tun, um „Oldies“ fit für die Zukunft zu machen.


11.000 Euro Reparatur nach 150.000 km: Experten zeigen großes Hybrid-Problem

Manche Autofahrer sind überzeugt, dass Hybridfahrzeuge das Beste aus zwei Welten miteinander verbinden. Die E-Auto-Experten der kroatischen EV Clinic meinen: Hybridfahrzeuge verbinden das Schlechteste aus beiden Welten – und demonstrieren das am Beispiel eines BMW 530e eDrive mit kaputtem Akku.


Maserati MC20 Leggenda und Icona: Sondermodell-Hommage an den legendären MC12

Vor 20 Jahren kehrte Maserati mit dem MC12 in den Rennsport zurück. Der Bolide wurde zur Legende – jetzt ehren ihn zwei limitierte Sonderserien auf MC20-Basis.


Kfz-Steuer für Elektroautos: Wie viel zahlen E-Auto-Besitzer?

Aus finanzieller Sicht ist der Kauf eines Elektroautos attraktiv: Neben Kaufprämien sparen Sie noch an einer anderen Stelle: E-Autos bleiben bis 2030 von der Kfz-Steuer befreit. Alle Infos hierzu sowie die anfallenden Kosten erfahren Sie in diesem Artikel.


Der BMW Vision Neue Klasse X - Design - charakterstarke Neuinterpretation der BMW X Modelle

Auch in Verbindung mit dem Zwei-Box-Design eines BMW X Modells markiert die für die Neue Klasse entwickelte reduzierte Formensprache einen großen Sprung in der Gestaltung von Exterieur und Interieur. Die vollelektrische Fahrzeugarchitektur mit erhöhter Bodenfreiheit bietet neue Möglichkeiten, den Innenraum noch großzügiger zu gestalten. Sie gestattet einen langen Radstand, kurze Überhänge und BMW typische Proportionen. Große Fensterflächen und das Panoramaglasdach erzeugen ein leichtes, lichtdurchflutetes Raumgefühl, das durch die in warmen Farben gehaltenen Textilien ergänzt wird. Zur starken Präsenz des Visionsfahrzeugs trägt das neue Markengesicht für BMW X Modelle bei. Vertikal ausgerichtete LED-Einheiten interpretieren die BMW typische Lichtsignatur neu. Im Zentrum der Front steht die BMW Niere als dreidimensionale Skulptur mit vertikal ausgerichteten und hinterleuchteten Konturen. Gemeinsam schaffen Scheinwerfer und Niere eine Lichtinszenierung, die bei der Annäherung an das Fahrzeug aktiviert und im Innenraum fortgesetzt wird. Kraftvoll und athletisch präsentiert sich auch das Heck. Weit ins Zentrum ragende Heckleuchten liefern eine horizontale Interpretation der BMW typischen L-Form. Ihre im 3D-Druck-Verfahren gefertigten Elemente werden individuell mit variablen Lichtstärken angesteuert, um eine besonders ausdrucksstarke Tiefenwirkung zu erzielen. Bündige Glasflächen und die helle Außenlackierung „Coral Silver“ verleihen dem BMW Vision Neue Klasse X Leichtigkeit. Im hinteren Abschnitt der Seitenfenster wird der markentypische Hofmeisterknick nicht als Chromeinfassung, sondern mit einem „Reflective Print“ dargestellt, der je nach Blickwinkel eine transparente oder reflektierende Oberfläche bildet.


Erprobung und Abstimmung des Porsche 911

Der erste Porsche 911 Straßensportwagen mit Hybridantrieb steht in den Startlöchern. Nach einem umfangreichen Entwicklungs- und Erprobungsprogramm ist der neue 911 mit einem auf Performance ausgelegten Hybridantrieb bereit für seine Serienfertigung. Eine besondere Bedeutung bei der Entwicklung des 911 kommt seit jeher der Erprobung und Abstimmung auf der Nürburgring-Nordschleife zu. Im Rahmen von Performance-Tests umrundete Porsche-Markenbotschafter Jörg Bergmeister die Strecke in 7:16,934 Minuten – 8,7 Sekunden schneller als die entsprechende Variante des Vorgängermodells. Das Erprobungsfahrzeug war mit serienmäßiger Bereifung und dem seit mehreren Modell-Generationen optional erhältlichen Aero-Kit mit feststehendem Heckflügel ausgestattet, das für gesteigerten Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten sorgt.


EU-Vorschrift verändert das Autofahren: Welche Regel schon ab Juli gilt

Ab dem 7. Juli treten neue EU-Regelungen in Kraft, die das Autofahren grundlegend verändern könnten. So müssen etwa Neuwagen zwingend mit einer Vielzahl neuer Assistenzsysteme ausgestattet sein. Wir klären Sie über alle Änderungen auf.


Auto-Kratzer entfernen: Mit diesen 7 Tipps sieht's aus wie neu!

Egal, wie gut du aufpasst: Es kann immer passieren, dass Kratzer in dein Auto kommen. Wie du diese dann wieder entfernen kannst, erfährst du hier. Auto-Kratzer sind immer ärgerlich - und auch wenn du noch


Renault Symbioz - Kombination aus erprobten Tugenden und modernen Technologien

Der Symbioz setzt diese praxisorientierte Tradition fort und verfügt über dieselbe DNA. Die Modellneuheit bietet einen auf die Passagierbedürfnisse zugeschnittenen Koffer- und Innenraum, nützliche Technologien mit Mehrwert und kompakte Abmessungen, die auch für den Stadtverkehr ideal sind. Damit reiht er sich ein in die lange Reihe der vielseitigen „voitures à vivre“, die ihre jeweilige Zeit widerspiegeln. Dabei greift der Symbioz die neue Designsprache von Renault auf und folgt damit dem Scénic E-Tech Electric und den rundum aktualisierten Captur.


Die neue Mercedes-Benz G-Klasse auf einen Blick

Die neue Mercedes-Benz G-Klasse schließt nahtlos an die Erfolgsgeschichte der seit 1979 etablierten Baureihe an. Die Geländewagen-Ikone setzt weiterhin auf das bewährte Leiterrahmenkonzept, drei mechanische Differenzialsperren und die Geländeuntersetzung LOW RANGE sowie Starrachse hinten und Einzelradaufhängung vorne. Die neu gestaltete Offroad-Bedieneinheit, das neue OFFROAD COCKPIT und die „Transparente Motorhaube“ ermöglichen ein digitales Offroad-Erlebnis. Dank Elektrifizierung bieten die neuen Modelle ein verbessertes Ansprechverhalten im Gelände und mehr Komfort auf asphaltierten Strecken. Die Mildhybride mit Integriertem Starter-Generator (ISG) und 48-Volt-Bordnetz überzeugen zudem mit gesteigerter Leistung bei gleichzeitig reduziertem Verbrauch. Mit dem Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) und 31,2 Zentimeter (12,3 Zoll) großem Fahrer- und Mediadisplay samt Touchbedienung präsentiert sich die neue G-Klasse vernetzter denn je. Weiterentwickelte Sicherheits- und Assistenzsysteme unterstützen Fahrerinnen und Fahrer. Das MANUFAKTUR Angebot zur umfangreichen Individualisierung von Exterieur und Interieur wurde nochmals erweitert. Dezent modifiziertes Exterieur mit neuem Kühlergrill mit vier statt bislang drei horizontalen Lamellen und neu gestalteten Stoßfängern an Front und Heck. Neue A-Säulenverkleidung, eine Spoilerlippe an der Dachzierleiste und neue Isolationsmaterialien tragen zu verbesserter Aerodynamik sowie gesteigertem Geräuschkomfort bei.


Smart #3: Alles zum neuen E-Coupé von Mercedes

Auch mit dem neuen Smart #3 gehen Mercedes und Geely den nächsten Schritt – weg vom Kleinwagen. Wir haben alle Infos zur neuen Version des Modells. Schon mit ihrer ersten Zusammenarbeit, dem Smart #1, hat die Kooperation zwischen Mercedes und dem chinesischen Hersteller Geely deutlich gemacht, in welche Richtung es gehen soll. Mit dem Sprung zur E-...


Auslaufmodelle: Diese Autos haben uns verlassen

Schwache Nachfrage, Strategiewechsel, neues Konzept – es gibt verschiedene Gründe, warum Automodelle eingestellt werden. Wir haben die Auslaufmodelle ohne direkten Nachfolger zusammengetragen. Nun trifft es den Volvo S60.


Perfekter Autoschlüssel-Trick für den Sommer: So funktioniert er

Möglicherweise hat Ihr Autoschlüssel eine geheime Funktion, die Ihnen vor allem im Sommer helfen kann. Doch nicht jedes Modell beherrscht das!


Umfangreiches Update - Mercedes-Benz EQS jetzt mit stehendem Stern und noch mehr Reichweite

Seit ihrem Start hat Mercedes-Benz den EQS und seine Geschwister kontinuierlich weiterentwickelt. Unabhängig von Modellpflegen und schneller als je zuvor sind bei EQS, EQE, EQS SUV und EQE SUV Innovationen in die Serie eingeflossen. Mit etlichen Produktaufwertungen hat das Unternehmen so zügig wie noch nie auf Markt- und Kundenfeedback reagiert. Zum aktuellen Änderungsjahr 2024 erhält der EQS jetzt wiederum ein ausgesprochen umfangreiches Update-Paket. Das Elektro-Flaggschiff kommt mit bis zu 82 Kilometern mehr Reichweite, einer neuen Kühlerverkleidung mit Applikationen in Chrom und stehendem Mercedes Stern auf der Fronthaube sowie noch mehr Komfort im Fond. Schon bisher gehörte der EQS zu den Elektroautos mit der längsten Reichweite. Künftig können Kundinnen und Kunden noch mehr Kilometer ohne Ladestopp zurücklegen: Dank einer von 108,4 auf 118 kWh erhöhten Batteriekapazität steigt die maximale Reichweite beispielsweise beim EQS 450 4MATIC von 717 auf 799 Kilometer. Das bedeutet ein Reichweiten-Plus von mehr als 11 Prozent. Der EQS 450+ überschreitet mit einer Reichweite von 683-822 Kilometern sogar die 800-Kilometer-Marke. Die Anhängelast hat Mercedes-Benz für die EQS und EQE Limousinen mit 4MATIC von 750 auf 1.700 Kilogramm angehoben. Damit erreichen sie ein ähnliches Niveau wie die SUV-Derivate. Kundinnen und Kunden können jetzt beispielweise auch einen Pferdeanhänger ziehen. Eine weitere technische Maßnahme: Aufgrund hoher Rekuperationsanteile im täglichen Betrieb kommen die Bremsscheiben seltener als bei Verbrennermodellen zum Einsatz. Also pflegt eine spezielle Funktion künftig die Bremsanlage, indem die Beläge von Zeit zu Zeit automatisch an die Scheiben angelegt werden.


Gebrauchte Mittelklasseautos : Das sind die besten Alltagsautos bis 20.000 €

Dieses Mal im Gebrauchtvergleich: Helden der Arbeit. Mit guter Technik, sparsamen Dieselmotoren, ordentlichem Platzangebot bringen sie den ganz normalen Arbeitnehmer tagtäglich zum Job und das Geld auf den Tisch. Die Rede ist von Mittelklasse-Daily-Drivern bis 20.000 Euro.


Renault Grand Kangoo: Manchmal entscheiden Zentimeter... und Preise

Renault streckt den Kangoo zum Grand Kangoo und verpasst ihm drei Sitzreihen mit bis zu sieben Sitzen. Beim Antrieb sind alle Optionen verfügbar. Jetzt gibt es auch die Preise.


Toyota hält an Verbrennern fest: Neue Motoren brauchen kein Benzin

Toyota geht einen anderen Weg: Während die Konkurrenz zunehmend auf Elektrofahrzeuge setzt, stellt Toyota eine neue Serie effizienter Vierzylindermotoren vor. Diese sind nicht nur für Benzin ausgelegt, sondern auch für den Betrieb mit verschiedenen anderen Kraftstoffarten. Toyota stellt neue Verbrennungsmotoren vor Gemeinsam mit Mazda und Subaru ha...


Porsche 911 bei 60


ADAC erteilt zum ersten Mal die Note "sehr gut": Es ist ein deutsches E-Auto

Der ADAC unterzieht alljährlich rund 100 Autos einem umfangreichen Testprogramm. Rund 300 Einzelkriterien fließen in die Bewertung ein. Jetzt gab es eine Premiere und damit Grund zum Feiern: Erstmals konnte ein Fahrzeug beim ADAC-Autotest die Note „sehr gut“ erreichen.


Autos werden immer schwerer: Wer baut die klotzigsten Kisten?

Unter anderem der steigende Anteil von Stromern und Hybriden und der Trend zum SUV lassen das Durchschnittsgewicht von Pkw anwachsen.


Fahrbericht BMW M4 CS - Im abgespeckten M4 bietet BMW den Wahnsinn auf Asphalt

Der BMW M4 gehört zum schärfsten, was man an Sportcoupés bewegen kann. Wem der normale M4 nicht reicht, kann mit der CS-Version teuer nachschärfen. Im Gegensatz zu tonnenschweren Elektro-Rennern setzt der BMW auf Effizienz und Leichtbau.


Boom bei SUV: Warum werden Verbrenner in Deutschland wieder beliebter?

Die Nachfrage nach Elektroautos ist in Deutschland gesunken. Das Ergebnis: Es werden mehr Verbrenner-SUV verkauft. Warum stehen die Deutschen auf große Autos?


Peinliche Pleite: Mercedes muss Elektroauto-Design zurücknehmen

Neue Elektroautos müssen nicht immer futuristisch aussehen. Das zeigen mitunter die neuesten Pläne des Autobauers Mercedes.


Für Autofahrten praktisch: Diese versteckten Funktionen bei Google Maps sollten Sie nutzen

Viele Autofahrer lassen sich von Google Maps navigieren. In der App gibt es aber noch mehr Funktionen, die Ihnen das Autofahren bequemer machen.


Bleifuß im Bugatti: "Mit einem E-Auto komme ich weiter!"

Die Reichweite, sollte man meinen, ist eigentlich nur ein stetes Thema unter E-Autofahrern, aber falsch gedacht! Auch Besitzer von Hypercars teilen ihre Sorgen. Eine Runde Mitleid...ooch, Mensch! Jaja,


Toyota GR Supra von AC Schnitzer: Was kann der Tuning-Supra besser als das Original?

AC Schnitzer, der Tuning-Experte aus Aachen, nimmt sich dem Toyota GR Supra an. Dabei erhalten gleich beide Motorisierungen ein ordentliches Leistungsplus.


Gebrauchtwagencheck: BMW X1 - flott, praktisch und noch ohne rote Flaggen

Mehr Komfort und mehr Alltagsnutzen: In der zweiten Generation entwickelte sich der BMW X1 vom eher kombihaften Fahrdynamiker endgültig zum praktischen Alltags-SUV. Trotz des Wechsels auf eine Frontantriebs-Plattform bleibt der Münchner einer der agilsten Modelle seiner Klasse.


Die 50 besten Autos von heute

Die besten Neuwagen auszuwählen und in eine Reihenfolge zu bringen, ist eine große Aufgabe. Wir haben es getan, damit Sie es nicht tun müssen.


VW prescht vor! Was der Konzern in seine Autos baut, ist umstritten

VW-Modelle kommen zukünftig mit einem neuen Feature um die Ecke – doch nicht jedem dürfte das gefallen. Alle Infos hier.


Opel geht mit neuem Modell an den Start – aber die Meinungen gehen auseinander

Der Autogigant Opel präsentiert sein neustes Modell – die Reaktionen auf den Luxus-Schlitten sind allerdings unterschiedlich.


Fahrbericht Dodge Durango Hellcat - Weniger Grün geht nicht - das neue V8-Power-SUV von Dodge im Test

Wer mit einem echten US-Car in Europa unterwegs ist, das auf einen Stecker verzichtet, setzt ein klares Statement für üppige Motorleistung und puren V8-Fahrspaß unter dem Sternenbanner. Kaum ein Auto zeigt das mehr als der Dodge Durango Hellcat.


Sein E-Auto kostet nur gut 10.000 Euro: Kaum einer kennt diesen Autoriesen

Nammi - so heißt die neue Günstig-Marke des chinesischen Autogiganten Dongfeng. In China ist das erste Modell Nammi 01 bereits ab circa 10.000 Euro erhältlich. In Deutschland soll er bei Marktstart für rund 20.000 Euro angeboten werden und würde die etablierten Hersteller damit weit unterbieten. EFAHRER hat alle Details des neuen E-Chinesen.


VW ruft Autos zurück – DIESE Modelle sind betroffen

VW ruft Autos zurück in die Werkstatt. Gleich zwei Modelle trifft es, wenn auch nicht allzu viele von ihnen.


10 großartige klassische Sportwagen aus Glasfaser


Kultklassiker mit neuer Technik: Porsche 911 - Retro-Umbau von Kaege im Fahrbericht

Für die wahren Porsche-911-Fans bleibt der luftgekühlte Boxer weiterhin der Favorit. Wer ihn als Neuwagen erleben will, hat mehrere Optionen. Eine davon ist der Restomod-993 von Roger Kaege. ntv.de war mit dem Kaege Retro Classic unterwegs.


Familien-SUV zum spektakulären Preis: Das kostet der Citroën e-C3 Aircross

Der Citroën e-C3 Aircross könnte das perfekte Familien-Auto werden: Das SUV soll massig Platz bieten und schon ab 26.490 Euro vorfahren. EFAHRER hat alle Infos zum billigen E-Auto gesammelt.


Was die Nachbarn besser machen - Warum E-Autos in Frankreich boomen - im Gegensatz zu Deutschland

Volkswagen will künftig ein preiswertes Elektroauto anbieten. Doch das wird noch Jahre dauern, während französische Anbieter bereits den Markt aufrollen. Derweil bricht der Absatz von E-Autos in Deutschland ein.