Finanzen

Trending:


THG-Prämien - Klimaschutz-Betrug kostet Milliarden - Anwalt erklärt, ob Autofahrer entschädigt werden

Das Umweltbundesamt winkte offenbar jahrelang nicht existierende Klimaschutz-Projekte durch, deren Kosten auch die Autofahrer bezahlten. Sowohl Fahrer von Benzin- und Diesel-Autos als auch Elektroauto-Besitzer könnten Anspruch auf Entschädigung haben.


Porsche 911 bei 60


Das sind die 5 spannendsten neuen Auto-Luxusmarken, die Sie auf dem Schirm haben sollten

Jaguar, Mercedes, Porsche - die Namen dieser Premiumhersteller hat wahrscheinlich jeder schon mal gehört. Aber wie sieht es mit Yangwang, HiPhi oder Lucid aus? GQ stellt die neuen Luxusmarken der Autowelt vor.


Kimera K39: Martini-Renner folgt dem Ruf der Berge

Kimera Automobili legt einen Supersportwagen für ein legendäres Bergrennen auf. Die neue Retro-Version des Lancia 037 soll 2025 am Pikes Peak fahren.


ADAC erteilt zum ersten Mal die Note "sehr gut": Es ist ein deutsches E-Auto

Der ADAC unterzieht alljährlich rund 100 Autos einem umfangreichen Testprogramm. Rund 300 Einzelkriterien fließen in die Bewertung ein. Jetzt gab es eine Premiere und damit Grund zum Feiern: Erstmals konnte ein Fahrzeug beim ADAC-Autotest die Note „sehr gut“ erreichen.


Audi RS7-S von Abt Sportsline: Badboy ohne Wagemut

Abt Sportsline hat ein neues Modell auf RS7-Basis im Angebot. Der RS7-S erhält mehr Power, mehr Carbon und freilich 5 Jahre Garantie.


BMW 507: Eigenwillige Neuinterpretation auf Z4-Basis

Der 500 PS starke Roadster im Retro-Look stammt von Estella-Fahrzeugtechnik


Raum für vieles: Der Skoda Roomster (2006 bis 2015)

Ein Verpackungskünstler unter den Pkw ist der Hochdachkombi der tschechischen VW-Tochter, doch beim Tüv hagelt es Kritik: Seine Marotten zu beheben wird oft teuer.


Innenstädte ohne SUVs wären auch nicht lebenswerter

Wer einen Geländewagen fährt, muss mit dem Hass von Aktivisten rechnen. Da macht auch die Umwelthilfe mit – doch das löst kein Problem.


E-Kleinwagen zu Dumpingpreisen: Diese 5 Bestseller gibts für unter 10.000 Euro

Kleine, günstige E-Autos gibt es nur in China? Mitnichten, wir haben fünf hierzulande sehr beleibte Modelle schon für unter 10.000 Euro gefunden. Mit einem preisentscheidenden Merkmal – sie sind gebraucht.


Akkudefekt bei E-Autos: Statistik zeigt, wie oft der Super-GAU wirklich passiert

Autokäufer halten sich bei E-Autos zurück. Der Grund sind auch Unsicherheiten bei der Lebensdauer der Batterien. Der Gebrauchtwagendienstleister Recurrent gibt Entwarnung.


Der neue Dacia Duster - Ein digitaler und besser vernetzter Innenraum

Der neue zentral angeordnete 10,1-Zoll-Infotainment-Touchscreen gehört ab der Ausstattungslinie „Expression“ zur Serienausstattung und ist mit den beiden Multimediasystemen des Duster, Media Display und Media Nav Live, kombinierbar: • Das Media Display ist ab Werk in den Varianten„Expression“ und „Extreme“ vorhanden und verfügt über vier Lautsprecher und kabellose Apple CarPlay™ und Android Auto™ Konnektivität. • Media Nav Live zählt in der Version „Journey“ zur Serienausstattung und ist in der Ausstattung „Extreme“ und auch „Expression“ optional erhältlich. Das System umfasst zusätzlich ein vernetztes Navigationssystem mit Echtzeit-Verkehrsinformationen sowie Karten-Updates für acht Jahre und ein Arkamys 3D Sound System mit sechs Lautsprechern. Media Control in der Ausstattung „Essential“ ist ein vollwertiges Infotainmentsystem, das auch vom Lenkrad aus bedienbar ist. Es zeigt Informationen wie eingehende Anrufe oder Media-Inhalte auf einem 3,5-Zoll-Display an. Zum Umfang zählen vier Lautsprecher, eine Bluetooth-Verbindung, ein USB-Anschluss und eine Smartphone-Halterung im Instrumententräger. In Verbindung mit der kostenlosen App Dacia Media Control lassen sich das Radio, weitere Medien und verschiedene andere Funktionen über den Bildschirm des Smartphones steuern.


Smart #3: Alles zum neuen E-Coupé von Mercedes

Auch mit dem neuen Smart #3 gehen Mercedes und Geely den nächsten Schritt – weg vom Kleinwagen. Wir haben alle Infos zur neuen Version des Modells. Schon mit ihrer ersten Zusammenarbeit, dem Smart #1, hat die Kooperation zwischen Mercedes und dem chinesischen Hersteller Geely deutlich gemacht, in welche Richtung es gehen soll. Mit dem Sprung zur E-...


30 Mal haben französische Autohersteller alles richtig gemacht


Weltweiter Vergleich - Studie zeigt, wie viele Fahrer von Elektroautos wieder eines kaufen würden

Ein weltweiter Vergleich zeigt, wie viele Käuferinnen und Käufer von E-Autos mit ihrem Wagen zufrieden sind und nochmal ein E-Auto kaufen würden. Die Zahl ist relativ niedrig - nicht nur im angeblich so Elektro-skeptischen Deutschland. Besonders ein Land überrascht.


E-Auto aus Polen: Europäischer Hersteller baut jetzt China-Autos im Auftrag

Aus teilmontierten Bausätzen baut eine Fabrik in Polen bald billige chinesische E-Autos. Die Serienproduktion soll im September anlaufen.


Das neue BMW 4er Coupé und das neue BMW 4er Cabrio - Elegante Sportlichkeit im Zeichen der 4

Im Premium-Segment der Mittelklasse steht die Ziffer 4 für die ideale Verbindung aus Fahrfreude und sportlich-elegantem Design. Das neue BMW 4er Coupé und das neue BMW 4er Cabrio verkörpern diese seit jeher typischen Werte der Marke jetzt noch intensiver. Ein präzise modifiziertes Design unterstreicht ihren dynamischen Charakter und ihren exklusiven Stil im Exterieur. Moderne Akzente und neue Ausstattungsmerkmale sorgen für ein verfeinertes Premium-Ambiente im Innenraum. Dort wird das modern gestaltete Cockpit einschließlich BMW Curved Display zur perfekten Bühne für das weiterentwickelte BMW iDrive mit „QuickSelect“ auf der Basis des neuen BMW Operating System 8.5. Neue Außenlackierungen und Leichtmetallräder, Scheinwerfer mit besonders markant gestalteten Lichtquellen sowie die jetzt optional verfügbaren Laserlicht-Heckleuchten kennzeichnen den aktuellen Fortschritt im Exterieur. Die wichtigsten Neuerungen im Innenraum der sportlichen Zweitürer betreffen die Gestaltung der Lenkräder und der Instrumententafel, die Sitzbezüge, die Interieurleisten und die nun optional erhältlichen Glasapplikationen „CraftedClarity“ für ausgewählte Bedienelemente. Parallel zur serienmäßigen Einführung des neuen BMW iDrive mit „QuickSelect“ hält optional auch eine Augmented View Anzeige für das Navigationssystem BMW Maps Einzug in die neue BMW 4er Reihe.


Q8 e-tron im Porsche-Dress?


Setzt nur noch Deutschland auf Elektroautos? Zahlen sprechen deutliche Sprache

Deutschland hatte vor, führend in der Verkehrswende zu sein. Doch nach Subventionsstreichungen brachen die E-Auto-Verkäufe ein. In anderen europäischen Ländern sind die Zahlen zwar besser, trotzdem scheint Europa kein Investitionsziel für die E-Autoindustrie zu sein. Sie setzt lieber auf die USA.


Elektro-Transporter kommt mit der Post: Empfänger bauen ihn selbst zusammen

Der ländliche Transport in Ruanda steht vor großen Herausforderungen, da unbefestigte Straßen und begrenzte Ressourcen den Bauern das Leben schwer machen. Ein britisch-ruandisches Startup bietet mit seinen elektrischen Trucks eine innovative Lösung.


Verkehr: Neue Pflicht für Autofahrer! Diese Box muss in jedem Wagen sein

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer auf so einiges achten. Ab Juli 2024 gibt es sogar noch eine weitere Neuheit rund um den Wagen.


Nach dem Fiat Grande Panda kommt der Giga Panda mit 7 Sitzen

Unser Rendering erweckt das Modell mit langem Radstand zum Leben


Lichter am Auto richtig einstellen – mit diesem Trick geht es ganz leicht

Zum Einstellen der Scheinwerfer braucht es Profis! Nicht, wer den einen oder anderen Trick kennt. So funktioniert es problemlos. Jeder von euch kennt diese Situation: ihr seid in der Dämmerung mit dem Auto unterwegs. Plötzlich kommt euch ein anderer Verkehrsteilnehmer entgegen, dessen Scheinwerfer alles in gleißendes Licht tauchen. Mal wieder wurde...


So werden Klassiker neu erfunden


Zwei Sitze, ein Akku und 45 km/h: Elektrische Mini-Autos im Test!

Sogenannte „Leichtkraftfahrzeuge“ sind kleine vollelektrische Stromer, die oft nur eine Reichweite von 75 Kilometern und Platz für zwei Personen haben. Aber wie gut kommt man mit ihnen ans Ziel? Das K1 Magazin macht den großen Test.


Porsche 911 mit Dachzelt im Praxistest: Das glamouröseste Dachzelt der Welt

Porsche bietet seit Herbst 2022 ein Dachzelt für den Dauerbrenner 911 an. Unsere Kollegen von CARAVANING haben die außergewöhnliche Camping-Kombo getestet. Ein auf den ersten Blick ungewöhnlicher Praxistest zeigt die Stärken und Schwächen des Konzepts. Aber eins ist das Gefährt auf jeden Fall: ein Hingucker.


VW prescht vor! Was der Konzern in seine Autos baut, ist umstritten

VW-Modelle kommen zukünftig mit einem neuen Feature um die Ecke – doch nicht jedem dürfte das gefallen. Alle Infos hier.


Gebrauchte Mittelklasseautos : Das sind die besten Alltagsautos bis 20.000 €

Dieses Mal im Gebrauchtvergleich: Helden der Arbeit. Mit guter Technik, sparsamen Dieselmotoren, ordentlichem Platzangebot bringen sie den ganz normalen Arbeitnehmer tagtäglich zum Job und das Geld auf den Tisch. Die Rede ist von Mittelklasse-Daily-Drivern bis 20.000 Euro.


Vergessene Autos der 1990er Jahre

In den 90er Jahren gab es eine große Veränderung bei den Autos.


E-Mobilität an der Tankstelle: Das ändert sich für Autofahrer

Die Elektromobilität gewinnt auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Bereits im Jahr 2022 hat die Zahl der zugelassenen Elektrofahrzeuge die Millionengrenze erreicht. Es bleibt jedoch eine wesentliche Herausforderung: das Laden der Fahrzeuge. Während herkömmliche Autos an jeder Tankstelle problemlos betankt werden können, haben E-Autofahrer:inn...


Toyota hält an Verbrennern fest: Neue Motoren brauchen kein Benzin

Toyota geht einen anderen Weg: Während die Konkurrenz zunehmend auf Elektrofahrzeuge setzt, stellt Toyota eine neue Serie effizienter Vierzylindermotoren vor. Diese sind nicht nur für Benzin ausgelegt, sondern auch für den Betrieb mit verschiedenen anderen Kraftstoffarten. Toyota stellt neue Verbrennungsmotoren vor Gemeinsam mit Mazda und Subaru ha...


China-Auto halbes Jahr getestet: Fahrer will nie wieder Benziner fahren

Ein Australier tauschte vor einem halben Jahr seinen alten Benziner gegen den BYD Elektrokleinwagen Dolphin. Er ist so begeistert von dem EV, dass er selbst bei Gratis-Benzin nie wieder einen Verbrenner fahren würde.


Gebrauchtwagencheck: Skoda Kodiaq - auch nach vielen Kilometern top

Mit dem Kodiaq gelingt Skoda 2017 ein großer Wurf. Nun geht das Modell in einer Neuauflage an den Start. Das Mittelklasse-SUV der ersten Generation wird damit preislich interessanter. Was es zu bieten hat und wo es hakt, klärt ein Gebrauchtwagen-Test.


Die 50 besten Autos von heute

Die besten Neuwagen auszuwählen und in eine Reihenfolge zu bringen, ist eine große Aufgabe. Wir haben es getan, damit Sie es nicht tun müssen.


Sonnenblende im Auto: Eine Funktion kennt fast niemand

In deinem Auto steckt vielleicht das ein oder andere Feature, das du noch nicht kanntest. Schau dir dazu doch deine Sonnenblende genauer an.


Wasserstoff-Lkw von Volvo Trucks: Volvo bringt Wasserstoff-Verbrenner in Serie

Volvo Trucks entwickelt Verbrennungsmotoren, die mit Wasserstoff betrieben werden. Erste Kunden sollen entsprechend angetriebene Lkw noch 2026 testen können. Die Markteinführung ist noch vor 2030 geplant.


Mercedes 280 SL, ein Auto, das so richtig zum Staunen bringt: Fotos

Zeitloser Charme für dieses Modell des Stuttgarter Herstellers.


Wie man den "Außenspiegel-Betrug" erkennt und vermeidet

Zum Urlaubsbeginn häufen sich Warnungen vor dem "Spiegeltrick" auf Autobahnen, bei dem Betrüger einen Unfall vortäuschen. Sie behaupten, das Auto des Opfers habe ihren Außenspiegel beschädigt, und fordern hohe Geldbeträge. Die Betrüger fälschen Kratzer mit Kreide und drängen darauf, Polizei und Versicherung zu vermeiden. So läuft der Trick ab:, - Sie hören einen Knall während der Fahrt - Ein anderer Fahrer signalisiert Ihnen, dass etwas passiert ist, und lotst Sie auf einen Rastplatz Der Betrüger zeigt einen gefälschten Kratzer und fordert Geld für ein angebliches Ersatzteil Die richtige Reaktion ist einfach weiter zu fahren wenn nichts Ungewöhnliches passiert ist. Falls Sie angehalten werden, bestehen Sie darauf, die Polizei zu rufen. Prüfen Sie den Kratzer mit einem feuchten Tuch; er lässt sich oft entfernen


Au Au Auto: Spaß auf vier Rädern


So sieht die Neue Klasse als SAV aus - der BMW Vision Neue Klasse X

Im BMW Vision Neue Klasse X werden Ästhetik, Technologie, Nachhaltigkeit und Philosophie der Neuen Klasse auf den Bereich der Sports Activity Vehicles übertragen. Das erste vollelektrische hohe Derivat auf der neuen Architektur wird 2025 im Werk Debrecen in Serienproduktion gehen. Der BMW Vision Neue Klasse X steht für einen aktiven Lebensstil, effiziente Dynamik und selbstbewusste Präsenz. Sein Design verbindet eine klare Formensprache im Exterieur mit einem hellen, großzügigen Innenraum. Eine spezielle Licht- und Soundinszenierung erweitert in der nächsten Generation des BMW iDrive das intuitive digitale Nutzererlebnis. Die drei Charakteristika der Neuen Klasse, elektrisch, digital, zirkulär, werden um eine vierte Dimension erweitert. Die im BMW Markenkern verankerte Fahrfreude wird mit einer eigens für die Neue Klasse entwickelten Antriebs- und Fahrwerksregelung und der BMW eDrive Technologie der sechsten Generation auf ein neues Level gehoben. Hinzu kommt ein verantwortungsbewusstes Nachhaltigkeitskonzept für Fertigung, Betrieb, Demontage und Recycling.


Umfangreiches Update - Mercedes-Benz EQS jetzt mit stehendem Stern und noch mehr Reichweite

Seit ihrem Start hat Mercedes-Benz den EQS und seine Geschwister kontinuierlich weiterentwickelt. Unabhängig von Modellpflegen und schneller als je zuvor sind bei EQS, EQE, EQS SUV und EQE SUV Innovationen in die Serie eingeflossen. Mit etlichen Produktaufwertungen hat das Unternehmen so zügig wie noch nie auf Markt- und Kundenfeedback reagiert. Zum aktuellen Änderungsjahr 2024 erhält der EQS jetzt wiederum ein ausgesprochen umfangreiches Update-Paket. Das Elektro-Flaggschiff kommt mit bis zu 82 Kilometern mehr Reichweite, einer neuen Kühlerverkleidung mit Applikationen in Chrom und stehendem Mercedes Stern auf der Fronthaube sowie noch mehr Komfort im Fond. Schon bisher gehörte der EQS zu den Elektroautos mit der längsten Reichweite. Künftig können Kundinnen und Kunden noch mehr Kilometer ohne Ladestopp zurücklegen: Dank einer von 108,4 auf 118 kWh erhöhten Batteriekapazität steigt die maximale Reichweite beispielsweise beim EQS 450 4MATIC von 717 auf 799 Kilometer. Das bedeutet ein Reichweiten-Plus von mehr als 11 Prozent. Der EQS 450+ überschreitet mit einer Reichweite von 683-822 Kilometern sogar die 800-Kilometer-Marke. Die Anhängelast hat Mercedes-Benz für die EQS und EQE Limousinen mit 4MATIC von 750 auf 1.700 Kilogramm angehoben. Damit erreichen sie ein ähnliches Niveau wie die SUV-Derivate. Kundinnen und Kunden können jetzt beispielweise auch einen Pferdeanhänger ziehen. Eine weitere technische Maßnahme: Aufgrund hoher Rekuperationsanteile im täglichen Betrieb kommen die Bremsscheiben seltener als bei Verbrennermodellen zum Einsatz. Also pflegt eine spezielle Funktion künftig die Bremsanlage, indem die Beläge von Zeit zu Zeit automatisch an die Scheiben angelegt werden.


VW ruft Autos zurück – DIESE Modelle sind betroffen

VW ruft Autos zurück in die Werkstatt. Gleich zwei Modelle trifft es, wenn auch nicht allzu viele von ihnen.


L steht für Langstrecke - Audi Q6L e-tron

Das vollelektrisch angetriebene Fahrzeug wird auf der Frühjahrsmesse in der chinesischen Hauptstadt als Exterieurmodell gezeigt. Die Serienversion soll dann im vierten Quartal 2024 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wie andere PPE-Modelle für den chinesischen Markt wird auch der Audi Q6L e-tron in einer neuen Fabrik in Changchun produziert. Die ersten Auslieferungen an Kund_innen erfolgen 2025. Der Audi Q6L e-tron zeichnet sich durch beeindruckende Fahr- und Ladeleistungen, exzellente Effizienz und eine noch größere Reichweite als das globale Modell aus. Der um 105 Millimeter verlängerte Radstand ermöglicht auch den Einbau einer größeren Batterie. Damit werden CLTC-Reichweiten von mehr als 700 Kilometern möglich sein. Der Buchstabe "L" im Namen weist auf den langen Radstand hin, der zudem auch zum Markenzeichen für herausragende Langstreckentauglichkeit wird. Audi baut schon seit Jahrzehnten L-Modelle mit verlängertem Radstand für den chinesischen Markt. Der A6L und der A4L sind die bekanntesten Großserienversionen, daneben gibt es den Q5L, den A8L und den A8L Horch. Jetzt erweitert Audi die Q6 e-tron Familie um das L-Modell - mit noch mehr Platz, Komfort und Alltagstauglichkeit. Zusammen mit der neuen Designphilosophie im Innenraum schafft der Q6L e-tron ein sehr exklusives und großzügiges Raumangebot für die Passagiere.


Hybrid-Auto von BYD aus China: Von Berlin nach Barcelona – ohne zu tanken

Der chinesische Autohersteller BYD verspricht mit seiner neuesten Hybrid-Technologie eine Reichweite von 2000 Kilometern. Die Konkurrenz steht unter Druck.


20 schnellste Autos der 80er Jahre


HVO 100 - Kann mein Auto den neuen Klima-Sprit tanken? Auf was Sie achten müssen

Jetzt kann man den neuen Klima-Diesel HVO tanken - als CO2-reduzierte Alternative zum Elektroauto sozusagen. Doch für welche Modelle eignet sich der Sprit, was kostet er und kann er neben CO2 auch Schadstoffe reduzieren? Was Autofahrer wissen müssen.


Die besten Autos aus den 90er Jahren

Nachdem die 80er Jahre für erschwingliche Klassiker regelrecht geplündert wurden, sind nun die 90er Jahre an der Reihe. Hier ist Ihr ultimativer Leitfaden für die Autos, die Sie jetzt kaufen sollten - bevor ihre Preise ins Unermessliche steigen.


Die größten Motoren der großen Marken des 20. Jahrhunderts


So wird der neuen Citroën C3 zur Ente der Generation E

Während VW noch mit dem bezahlbaren Alltagsauto mit E-Antrieb ringt, baut Citroën jetzt einen Stromer fürs Volk - und macht so Elektromobilität bezahlbar. Das hat bei den Franzosen Tradition.


Der neue Audi RS 6 Avant GT - Manufakturarbeit auf höchstem Niveau

Eine Besonderheit des neuen RS 6 Avant GT: Er wird nicht wie der reguläre RS 6 Avant komplett auf der Produktionslinie in Neckarsulm montiert. Nach dem Karosseriebau und der Lackierung geht es für die 660 Modelle in die Böllinger Höfe. Hier findet bereits heute die Kleinserienfertigung des Audi R8, Audi e-tron GT quattro und Audi RS e-tron GT statt. Unweit des Audi-Stammsitzes Neckarsulm ist diese Produktionsstätte hochflexibel, einzigartig im Konzern und bietet damit beste Voraussetzungen für die Komplettierung des Audi RS 6 Avant GT. An drei eigens für dieses exklusive Sondermodell eingerichteten Montageplätzen erfolgt innerhalb eines Tages die Endmontage durch sieben erfahrene Mitarbeiter_innen. An jedem einzelnen der weltweit 660 RS 6 Avant GT bringen die Beschäftigten alle GT-spezifischen Umfänge von Hand an. Das umfasst die Motorhaube, die Kotflügel, die Schweller, den Doppelflügel, die Front- und Heckschürze sowie das Gewindefahrwerk. Die Fertigung in den Böllinger Höfen erfolgt schon heute bilanziell CO₂-neutral. Dafür bezieht Audi Ökostrom sowie Wärme aus regenerativen Quellen – ein wichtiger Meilenstein für die Marke und den Standort Neckarsulm. CO2-Emissionen, die sich derzeit noch nicht durch erneuerbare Energieträger vermeiden lassen, gleicht Audi mit sogenannten Carbon Credits aus zertifizierten Klimaschutzprojekten aus. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Mission:Zero – dem Umweltprogramm des Premium-Herstellers für eine konsequent nachhaltige Produktion.